Regionaltreffen in Regensburg am 09. Juli: Jetzt anmelden!

Liebe Freundinnen und Freunde,

mut tourt durch Bayern. Ziel der Treffen ist gegenseitiges Kennenlernen und gemeinsam Ideen für Programminhalte und innerparteiliche Zusammenarbeit zu entwickeln. Nach dem ersten Treffen in Würzburg geht es nun in die Oberpfalz. Wir laden Euch herzlich nach Regensburg ein!

Am: Sonntag, 09.07.2017 von 14:00 – 19:00 Uhr
Einlass: Ab 13.30 Uhr
Wo: Antoniushaus, Mühlweg 13, 93053 Regensburg
Erreichbarkeit: Nur 11 Gehminuten vom Hauptbahnhof
Die Räumlichkeiten sind barrierefrei.

Von Region zu Region werden zu unseren Kernfeldern unterschiedliche Themen in Workshops diskutiert. Die Ergebnisse aus den Workshops sollen in ein Gesamtprogramm einfließen, welches auf dem ersten Parteitag verabschiedet wird.

In Regensburg geht es um drei Themen, für die wir erfahrene und namhafte ExpertInnen für die Inputs gewinnen konnten:

  • Workshop 1: „Vielfalt in der Gesellschaft – wie können wir sie stärken?“

Input: Axel Hochrhein, Bundesvorstand Lesben- und Schwulenverband (LSVD)

  • Workshop 2: „Dezentrale Energie – kriegen wir Bayern versorgt?“

Input: Matthias Grobleben, Dipl. Ing. Elektrische Energietechnik

  • Workshop 3: „Anders wirtschaften“

Input: Alexander Rossner, Zukunftswerk, Ruth Dorner, 1. Vorsitzende Eine-Welt-Laden Neumarkt

Hinweis: Der Workshop „Demokratie lebendig machen – aus Geschichte lernen” mit Dr. Jörg Skriebeleit entfällt aus unvorhersehbaren persönlichen Gründen. Er wird bei einem Regionaltreffen nach dem Sommer nachgeholt.

Einen Überblick zum Tagesablauf und wer die Referierenden sind, gibt die Agenda. Neben den Workshops haben Sie auch Gelegenheit zum lockeren Gespräch mit einem Mitglied des Kernteams – zum Beispiel mit Claudia Stamm.

Wir freuen uns auf das Regionaltreffen in Regensburg. Bitte melden Sie sich jetzt an und wir halten Sie vor der Veranstaltung mit weiteren Informationen auf dem Laufenden.

Ihr Team von mut


Einlassvorbehalt: Personen, die rechtsextremen Parteien oder Organisationen angehören, der rechtsextremen Szene zuzuordnen sind oder bereits in der Vergangenheit durch rassistische, nationalistische, antisemitische, homo- / transphobe oder sonstige menschenverachtende Äußerungen in Erscheinung getreten sind, sind von der Veranstaltung ausgeschlossen.

Kommentare sind geschlossen.

Betrieben von WordPress | Theme: Baskerville 2 von Anders Noren.

Nach oben ↑