Jedes zweite Mitglied bei mut ist weiblich

Erfolgreiche Gleichstellungspolitik besteht bekanntermaßen nicht nur aus der Einhaltung von Quoten oder gar ihrer lediglichen Bekanntgabe auf dem Papier, sondern auf einer wirklichen Teilhabe von Frauen auch und gerade in der Politik.

Deshalb freut sich der Vorstand der noch jungen Partei mut besonders, dass inzwischen die Hälfte aller Mitglieder Frauen sind.


„Wir haben von Anfang an darauf geachtet, dass sämtliche Positionen bei uns paritätisch besetzt sind und werden“, erklärt die Gründungsvorsitzende und Landtagsabgeordnete  Claudia Stamm.

„Das ist der Beweis, dass unsere Art Politik zu machen, Frauen ermutigt, sich einzumischen und bei uns einzubringen“, Claudia Stamm weiter.

Dies sei umso erfreulicher, da in vielen Lebensbereichen derzeit eher eine negative Entwicklung in Sachen Gleichstellung zu beobachten sei. Ein besonders krasses Beispiel dafür ist eine Veranstaltung der CSU-Frauenunion in Weißenburg in Mittelfranken. Bei einer Veranstaltung diskutieren ausschließlich Männer auf dem Podium – inklusive Moderation. „Das ist tatsächlich eine sehr komische Vorstellung, die die CSU da in Puncto Gleichstellung abgibt! Frauen stellen die Hälfte der Bevölkerung – dem ist klar Rechnung zu tragen.“, so Claudia Stamm.

Kommentare sind geschlossen.

Betrieben von WordPress | Theme: Baskerville 2 von Anders Noren.

Nach oben ↑