Vortrag und Diskussion mit Prof. Stephan Lessenich in Augsburg

Er ist einer der bekanntesten Soziologen Europas, erfolgreicher Buchautor, eine gefragte Stimme im Umfeld von Politik, Wirtschaft und Verbänden. Und trotzdem gründete Stephan Lessenich Mitte 2017 zusammen mit der Landtagsabgeordneten Claudia Stamm die neue Partei mut.
Obwohl er, wie er selbst sagt, eigentlich nie parteipolitisch aktiv werden wollte.
„Aber die Zeiten verlangen, dass wir alle aktiv Partei ergreifen, gegen den Rechtsruck, gegen den Abbau von Bürger- und Freiheitsrechten, gegen eine Entdemokratisierung von Staat und
Gesellschaft.“

Am Donnerstag, den 26.7. stellt sich Prof. Stephan Lessenich im Zeughaus in Augsburg der Diskussion wie der Krise in unserer Gesellschaft mit Alters- und Kinderarmut, mit Pflegenotstand und Wohnungsmangel, mit Radikalisierung und Politikverdrossenheit begegenet werden kann.
Mit neuen Konzepten, mit einer echten Wende hin zu einer bügernahen Politik in Zeiten der Globalisierung und Re-Nationalisierung. Trump, Putin, May oder Xi setzen auf die nationale Karte und verspielen damit die Zukunft von Generationen.

Prof. Stephan Lessenich spricht am 26.7. im Zeughaus Augsburg ab 19.00 Uhr.
Der Eintritt ist frei.

Kommentare sind geschlossen.

Betrieben von WordPress | Theme: Baskerville 2 von Anders Noren.

Nach oben ↑