Süddeutsche Zeitung: Held(in) für den Wahlkreis Ebersberg

Die 32-jährige Afra Held ist ein Neuling in der aktiven Politikwelt. Im März dieses Jahres ist die Ingenieurin der jungen Partei Mut beigetreten. „Gut leben, aber nicht auf Kosten anderer“, nennt Held einen der Partei-Leitsätze. In diesem Kontext spricht die Grafingerin (Listenplatz neun) unter anderem von sozialer Gerechtigkeit, aber auch von Umweltschutz. „Wir haben nur diese eine Natur“, sagt sie. „Wenn wir die zerstören, dann ist sie nun einmal weg.“ Deshalb ist sie auch der Meinung, dass der Ebersberger Forst genau so zu erhalten ist, wie er ist.

weiterlesen

Kommentare sind geschlossen.

Betrieben von WordPress | Theme: Baskerville 2 von Anders Noren.

Nach oben ↑