Abendzeitung: Uhrmacherhäusl: Symbolkraft für den Wandel im Viertel

Die Abendzeitung München schreibt: „Die Anwohner rund um das Uhrmacherhäusl halten noch immer monatlich Mahnwache. Es ist der Kampf um den Wandel eines Viertels.“

Untergiesing – An den 1. September 2017, es war ein Freitag, erinnert Stephanie Dilba (43) sich noch genau. Die Münchnerin, die als OB-Kandidatin für die Partei Mut antritt und dafür derzeit noch Unterstützerunterschriften sammelt, gab an dem Tag eine Stadtführung durch ihr Viertel, in dem sie seit 13 Jahren wohnt.

Dabei ging sie auch entlang des Uhrmacherhäusls in der Oberen Grasstraße. Dass es das letzte Mal sein würde, dass sie das Häusl auf ihrer Tour zeigen würde, wusste sie da noch nicht. „Etwa eine Stunde später kam der Bagger“, sagt sie. Heute hängt an der Hausfassade hinter dem Grundstück, auf dem das Häusl einst stand, ein großer schwarzer Banner. „Illegaler Abriss – kriminelles Vorgehen“ steht dort. Und: „Obere Grasstraße 1 – R.I.P.“.

weiterlesen


Unser Video Aufruf:  1000 Unterschriften für mut München

All unsere Kandidierenden in Tabellenform

Informationen der Stadt München: Finden Sie hier


 

Kommentare sind geschlossen.

Betrieben von WordPress | Theme: Baskerville 2 von Anders Noren.

Nach oben ↑