Führung zum Weltfrauentag: Frauen in Giesing

Stephanie Dilba führte am Internationalen Weltfrauentag auf die Spuren von Frauen, die Giesing geprägt und verändert haben: „Die offizielle Geschichtsschreibung ist männlich dominiert. Umso wichtiger ist es, sichtbar zu machen, was Frauen geleistet haben oder immer noch leisten – sei es als Widerstandskämpferin im Nationalsozialismus, als Zwangsarbeiterin bei AGFA, als Erzieherin bei den Armen Schulschwestern, als Immobilienmaklerin Mitte des 19. Jahrhunderts oder als Künstlerin in der heutigen Zeit.“

Aber auch heute ist Gleichberechtigung noch lange nicht erreicht. „Wenn wir so weitermachen, werden wir und auch die nächste Generation echte Gleichberechtigung nicht miterleben. Deshalb brauchen wir eine starke Frauenpolitik – deshalb brauchen wir Feminismut.“ (Anna Schweda, mut-Sprecherin für Frauenpolitik und Kandidatin für den Stadtrat).

Kommentare sind geschlossen.

Betrieben von WordPress | Theme: Baskerville 2 von Anders Noren.

Nach oben ↑