Bild1

15.3. - Jetzt gilts!

Liebe Interessierte an mut,

am 15.3.20 werden bayernweit neue Kommunalparlamente gewählt.
In München treten wir mit einer eigenen Liste an. Wir habe große Hoffnung, dass mut im künftigen Münchner Stadtrat vertreten sein wird, gibt es doch zum einen bei der Kommunalwahl keine Fünf-Prozent-Hürde(das muss man nur allen noch mal sagen :)) und zum anderen besteht die Möglichkeit, einzelnen Kandidierenden 3 Stimmen zu geben - quer über alle Listen hinweg.

Auch wenn jemand doppelt auf einem Stimmzettel aufgeführt ist (was bei der mut-Liste der Fall ist), können Sie pro Person 3 Stimmen vergeben, wenn Ihnen jemand besonders wichtig ist. Sie müssen nur darauf achten, insgesamt nicht mehr als 80 Stimmen zu vergeben. Natürlich kann man es sich auch einfach machen und die Liste von mut oben als Ganzes ankreuzen.

Hier kommen Sie zu unseren Münchner Kandidierenden, informieren Sie sich oder geben Sie Menschen, die Sie in München kennen, den Tipp weiter: https://www.mut-bayern.de/2019/11/21/stadtratswahl-muenchen-alle-kandidierenden/ (wenn Sie Näheres zu ihnen wissen möchten, einfach auf den jeweiligen Namen klicken).

Außer der mut-Liste in München gibt es mut-Listenverbindungen in Landshut, Stadt und Landkreis, und Rosenheim, Stadt und Landkreis. Einzelne mut-Kandidierende auf aussichtsreichen Positionen finden Sie außerdem auf bunten Listen in Bad Aibling, Weilheim-Schongau, Nürnberg und Nürnberger Land, Erlangen, Eltmann, Bamberg und Bayreuth. Weitere Informationen zu allen unseren Kandidierenden und wer auf welcher Liste antritt, sind hier verzeichnet: https://www.mut-bayern.de/wahlen-2/

Viele vergeben ihre Stimmen gezielt, um Menschen aus bestimmten Berufs- und Altersgruppen oder nach Geschlecht in die Kommunalparlamente zu bringen.

Der Anteil an Frauen als Mandatsträgerinnen ist bei den letzten Wahlen leider konstant gesunken. Mit mut haben Sie gerade in München die Gelegenheit, dies zu ändern. Auf den vorderen 5 Plätzen finden sich gleich 4 Frauen - ein Novum unter allen antretenden Parteien.

Hier einige Auszüge aus unserem Kommunalwahlprogramm für München:
Bild2
Verbindliche Frauenquote von 50% in den Führungspositionen der Stadtverwaltung, in kommunalen Einrichtungen und Unternehmen mit kommunaler Beteiligung.


Mehr Schutzräume und professionelle Beratung für Frauen, die Gewalt erfahren haben. Weiterlesen: https://www.mut-bayern.de/wahlen-2/programm-zur-kommunalwahl-2020-in-muenchen/#__RefHeading___Toc25508602

Rund um den Internationalen Frauentag führen wir einige Veranstaltungen durch. Eine davon hat schon stattgefunden. Die Podiumsdiskussion mit Barbara Stamm, Johanna Rumschöttel (frühere Landrätin der SPD) und Claudia Stamm, moderiert von Kathrin Buchner, fand im Münchner Hofbräukeller statt. Thema war: Wo stehen wir? Wie kommen wir endlich weiter. Die interessante Diskussion wurde musikalisch von der Band Basement79 umrahmt.

Am Sonntag, 08.03. führt die mut-OB-Kandidatin Stephanie Dilba in Giesing zu Orten, die für Frauen wichtig waren und erzählt deren Geschichten. Treffpunkt ist um 12 Uhr vor der Post am Tegernseer Platz. Am gleichen Tag sitzt Claudia Stamm auf einem Podium und spricht anschließend bei der Demo am Marienplatz.

Bild3

Vielfalt als Normalität

Wir wollen ein München, in dem alle Menschen die gleichen Chancen haben, egal wie sie aussehen, wie alt sie sind, welche sexuelle Orientierung sie haben, an was sie glauben oder an was auch nicht. Weiterlesen: https://www.mut-bayern.de/wahlen-2/programm-zur-kommunalwahl-2020-in-muenchen/#__RefHeading___Toc25508599

Zum queeren Stammtisch laden wir am Dienstag, 10.03., 20 Uhr ins TranslaTUM, Einsteinstraße 25, München ein!
Bild4

Inklusives München

Keine neuen Barrieren in München errichten und bestehende Barrieren abbauen! Bei allen Fragen, die Menschen mit Behinderung betreffen, sind diese als Expert*innen in eigener Sache sowie die Behindertenverbände umfassend einzubeziehen.

Weiterlesen: https://www.mut-bayern.de/wahlen-2/programm-zur-kommunalwahl-2020-in-muenchen/#__RefHeading___Toc25508601

Klimaschutz

Autofreies München
Energie-radikale Dekarbonisierung und dezentrale Energieversorgung
Konsequente ökologische Maßnahmen in der Stadt
Weiterlesen: https://www.mut-bayern.de/wahlen-2/programm-zur-kommunalwahl-2020-in-muenchen/#__RefHeading___Toc25508604

Nachhaltig und sozial Wirtschaften als kommunales Leitbild

https://www.mut-bayern.de/wahlen-2/programm-zur-kommunalwahl-2020-in-muenchen/#__RefHeading___Toc25508617

Wir haben oben nur einige Punkte gesondert dargestellt - jede*m sind andere Themen wichtig. Wir haben natürlich auch ausführliche Abschnitte zu Themen wie beispielsweise Asyl, Rassismus, Wohnen oder Kultur. Schauen Sie doch mal rein. Das ganze Programm für München: https://www.mut-bayern.de/wahlen-2/programm-zur-kommunalwahl-2020-in-muenchen/
Termin_Tipp_Mut
Hier möchten wir noch zwei weitere aktuelle Termine nennen:
Unser Stadtratskandidat Oliver Jelinski lädt am Montag, 9.3., um 19 Uhr, ins Wirtshaus Fraunhofer (Fraunhofer Str. 9) zum „Wohnzimmertalk“ mit unseren Spitzenkandidierenden Steffi Dilba, Claudia Stamm und Achim Waseem Seger ein.

Zum guten Schluss des Wahlkampfs stellen sich am Donnerstag, 12.3., viele mut-Stadtratskandidierende noch einmal im Münchner Norden vor. Mit viel Zeit zum persönlichen Austausch mit Interessierten und Gästen. Dazu gibt es Musik vom Akustik-Trio „Affentheater“, Beginn 19 Uhr im Gasthaus Domagk (Fritz-Winter-Str. 12).

Alle weiteren bevorstehenden Termine veröffentlichen wir unter anderem auf unserer Homepage (diese Termine lassen sich auch exportieren): https://www.mut-bayern.de/events/list/.
Wir würden uns sehr freuen, Sie bei einer unserer nächsten Veranstaltungen begrüßen zu dürfen.

Über Ihre Zustimmung bzw. Stimme(n) bei dieser Kommunalwahl würden wir uns sehr freuen!


Herzliche Grüße
Ihr Team von mut
mut_HP_Spenden
mutSpende: Sie möchten unseren Wahlkampf, der leider viel Geld kostet, oder die Arbeit von mut generell finanziell unterstützen?

Kontoinhaber: Partei mut / Kreditinstitut: GLS Bank
IBAN: DE97 4306 0967 8238 6479 00 / BIC: GENODEM1GLS

Weitere Infos: Spenden für mut

Was nicht alle wissen: wir finanzieren uns allein aus Mitgliedsbeiträgen und Spenden. mut erhält keinerlei staatliche Unterstützung. Sämtliche Materialien, von der Fahne bis zum Aufkleber, tragen wir selbst.

Spenden für die Partei mut sind steuerlich absetzbar.
mut wurde am 1.Juni 2017 unter anderen mit und von der ehemaligen Landtagsabgeordneten Claudia Stamm, dem Soziologie Professor Stephan Lessenich und der ehemaligen Landesvorsitzenden der Piratenpartei Nicole Britz gegründet.
mut steht für eine Politik, die konsequent für folgendes einsteht: die Achtung der Menschenwürde, soziale Gerechtigkeit, humane Asylpolitik, die Vielfalt der Gesellschaft und einen ökologischen und ökonomischen Umbau.

mut - Menschlich.Konsequent.Logisch
mut im WEB
facebook twitter website instagram youtube