Vorstellung des Wahlprogramms im Santa in Rosenheim

Die von der Landtagsabgeordneten Claudia Stamm und dem bekannten Soziologen Prof. Dr. Stephan Lessenich („Neben uns die Sintflut“) gegründete Partei mut, die an der bayerischen Landtagswahl im Oktober teilnehmen wird, veranstaltet am 16.08.2018 ab 19:00 Uhr einen weiteren politischen Stammtisch in Rosenheim im Santa.

Es wird wieder Gelegenheit geben, die Partei mut und die Landtagskandidierenden der Partei besser kennenzulernen. Weiterlesen „Vorstellung des Wahlprogramms im Santa in Rosenheim“

Jedes zweite Mitglied bei mut ist weiblich

Erfolgreiche Gleichstellungspolitik besteht bekanntermaßen nicht nur aus der Einhaltung von Quoten oder gar ihrer lediglichen Bekanntgabe auf dem Papier, sondern auf einer wirklichen Teilhabe von Frauen auch und gerade in der Politik.

Deshalb freut sich der Vorstand der noch jungen Partei mut besonders, dass inzwischen die Hälfte aller Mitglieder Frauen sind.


„Wir haben von Anfang an darauf geachtet, dass sämtliche Positionen bei uns paritätisch besetzt sind und werden“, erklärt die Gründungsvorsitzende und Landtagsabgeordnete  Claudia Stamm. Weiterlesen „Jedes zweite Mitglied bei mut ist weiblich“

mut stellt Kandidatin für Stimmkreis Traunstein vor

Die Partei mut hat Sabrina Teifel in Traunstein zur Direktkandidatin gewählt. Die 32 jährige Hotelfachfrau aus Reit im Winkl  sprach in ihrer Rede von der Gestaltung einer neuen Politik, die den Menschen wieder in den Mittelpunkt rückt, einer logischen Politik, die nicht nur die Symptome, sondern die Ursachen der Probleme bekämpft – eine lebendige Demokratie.
Auf der Listenaufstellung für Oberbayern überzeugte sie die versammelten Parteimitglieder ebenfalls, sie wählten sie auf Platz 7 der starken und vielfältigen Liste.

Sabrina Teifel tritt für mut an, weil ihr die Schaffung sozialer Gerechtigkeit, ökologisch- und sozialverträgliche Standortpolitik durch gerechte Förderung der Regionen, eine rasche und dauerhafte Beseitigung des Pflegenotstands und menschenwürdige Asylpolitik am Herzen liegen.

Sabrina Teifel: „Es ist höchste Zeit, umzudenken und in allen Bereichen der Politik die Würde des Menschen wieder als oberstes Gebot zu verstehen. Die gesellschaftliche Spaltung muss beendet werden, um gemeinschaftlich Lösungswege zu gestalten, die Bayern zu einem vielfältigen, gerechten Land werden lassen!“

 

Für weitere Fragen können Sie sich auch gerne an Frau Teifel direkt wenden:

sabrina.teifel@mut-bayern.de

 

Foto: Hajü Staudt

Betrieben von WordPress | Theme: Baskerville 2 von Anders Noren.

Nach oben ↑