OVB: Tut mut weh?

Ohne Umdenken funktioniert Umweltpolitik nicht. Wir von mut stehen für eine ehrliche aber wirklich nahhaltige Umweltpolitik. Allerdings spielen wir die Politikbereiche Umwelt, Soziales, Wohnen und Wirtschaft nicht gegeneinander aus. Wir machen uns für ganzheitliche Konzepte, für nachhaltiges Wirtschaften und Wachstum stark.

weiterlesen

SZ: mut zur sozialökologischen Wende

Wir kämpfen weiter für 5 Prozent plus X!

„mut“ wirbt für eine Gesellschaft, die nicht in Gewinner und Verlierer aufgeteilt ist. Sie wollen in den kommenden vier Wochen noch eine neue Fährte legen in Bayern. „mut-Spur“ heißt sie. Dahinter stecken landesweit verstreute Politabende mit dem Radiomoderator Matthias Matuschik und dem Münchner Soziologen Stephan Lessenich. Der Fährte, die die beiden Spitzenkandidaten hinterlassen, sollen Wähler folgen, die bei den etablierten Bewerbern keine Heimat mehr finden. “

weiterlesen

BR: Schluss mit dem gegenseitigen Ausspielen

Bayerischer Rundfunk: „MUT“ zum ersten Mal bei der Landtagswahl: Gegründet von einer Gruppe rund um Claudia Stamm vor mehr als einem Jahr tritt MUT zum ersten Mal bei einer Landtagswahl an und soll laut der ehemaligen Grünen-Abgeordneten und Tochter von Landtagspräsidentin Barbara Stamm für Solidarität und Humanismus in der Migrations- und Wirtschaftspolitik stehen. Die ältere bayerische Dame dürfe nicht gegen den jungen Geflüchteten ausgespielt werden, so Claudia Stamm.

SZ: Prominente in der Politik – Aber nur einer ist mut-ig!

Eigentlich wollte Matthias Matuschik seinen Job bei Bayern 3 an den Nagel hängen und ab nach Panama. So steht es bis heute auf seiner Website. Dabei hat der Kabarettist und Moderator ein neues Ziel: den Landtag. Matuschik ist das prominente Gesicht der Liste „mut“, die Claudia Stamm, die Ex-Grüne, gegründet hat. „Klar steckt da Kalkül dahinter“, sagt er, „aber es ist ja nicht verkehrt, wenn sich bekannte Gesichter für etwas engagieren. Besser für Politik als für Cola oder Tütensuppe.“

weiterlesen

Betrieben von WordPress | Theme: Baskerville 2 von Anders Noren.

Nach oben ↑