Gedenken an Dieter Flohr

Zum Tode von Dieter Flohr:

Claudia Stamm: „Mein herzliches Beileid gilt der Familie von Dieter – was für ein Schicksalsschlag! Wir haben erst ganz kurz vor der Wahl von Dieters Tod erfahren, um so mehr wollen wir jetzt unser Bedauern ausdrücken. Dieter und ich kannten uns nicht gut, aber wir kämpften bereits gemeinsam in unserer gemeinsamen Ex-Partei – immer interessiert daran, den sozialen bzw Gerechtigkeits-Aspekt zu stärken. Um so mehr hat es mich gefreut, dass Dieter sich entschloss, mut zu unterstützen und für mut zu kandidieren. Wir alle wissen, dass seine Leidenschaft die Kommunalpolitik war, und da hat er auch wirklich einiges bewegen können. Mit ihm und Ralph Hoffmann hat Mittelfranken nun in kurzer Zeit zwei große politische Kämpfer verloren, die uns allen fehlen werden.“

„Links“ ist kein Lager!

von Stephan Lessenich, Parteigründer und Spitzenkandidat für mut

Der scheinbar unaufhaltsame Rechtsruck in unserer Gesellschaft, die wachsende soziale Ungleicheit im Lande und die Missachtung von Menschen- und Bürgerrechten, zumal in Bayern, macht mehr denn je eine starke politische Gegenbewegung notwendig. mut versteht sich als treibende Kraft eben dieser Gegenbewegung. mut steht für eine lebendige Demokratie und für eine solidarische Gesellschaft, die von und mit ihrer Vielfalt lebt und ihre zerstörerische Wirtschaftsweise überwindet.

Weiterlesen „„Links“ ist kein Lager!“

Vorstellung des Wahlprogramms im Santa in Rosenheim

Die von der Landtagsabgeordneten Claudia Stamm und dem bekannten Soziologen Prof. Dr. Stephan Lessenich („Neben uns die Sintflut“) gegründete Partei mut, die an der bayerischen Landtagswahl im Oktober teilnehmen wird, veranstaltet am 16.08.2018 ab 19:00 Uhr einen weiteren politischen Stammtisch in Rosenheim im Santa.

Es wird wieder Gelegenheit geben, die Partei mut und die Landtagskandidierenden der Partei besser kennenzulernen. Weiterlesen „Vorstellung des Wahlprogramms im Santa in Rosenheim“

mut-Gründungsmitglied Hajü Staudt verstorben

Am vergangenen Montag ist unser Mitstreiter der ersten Stunde – Hajü Staudt – jäh aus dem Leben gerissen worden.

Gelebt hat er im vergangenen Jahr nicht zuletzt, und vielleicht sogar vorrangig, für die Inhalte und Ziele, den Aufbau und die Organisation unserer Partei. Obwohl er sich häufig im Hintergrund hielt, war er einer unserer wichtigsten Aktiven, ja ein wirklicher Aktivist – immer im Sinne seiner Überzeugung, dass sich in diesem Land Grundlegendes verändern muss und wir selbst gefragt sind, an dieser Veränderung mitzuwirken.

Nun kann er zu unserer großen Trauer nicht weiter miterleben, wie mut im Kleinen und im Großen dazu beitragen kann, die bayerischen Verhältnisse zum Tanzen zu bringen.

Wir sind fassungslos über diesen großen menschlichen Verlust. Wir denken intensiv an ihn und sind mit unseren Herzen bei seiner Familie. Und wir grüßen ihn, zutiefst dankbar: Lebe wohl, Hajü!

Der mut-Vorstand im Namen aller Mitglieder

Kondolieren

Foto: Sachelle Babbar

Jedes zweite Mitglied bei mut ist weiblich

Erfolgreiche Gleichstellungspolitik besteht bekanntermaßen nicht nur aus der Einhaltung von Quoten oder gar ihrer lediglichen Bekanntgabe auf dem Papier, sondern auf einer wirklichen Teilhabe von Frauen auch und gerade in der Politik.

Deshalb freut sich der Vorstand der noch jungen Partei mut besonders, dass inzwischen die Hälfte aller Mitglieder Frauen sind.


„Wir haben von Anfang an darauf geachtet, dass sämtliche Positionen bei uns paritätisch besetzt sind und werden“, erklärt die Gründungsvorsitzende und Landtagsabgeordnete  Claudia Stamm. Weiterlesen „Jedes zweite Mitglied bei mut ist weiblich“

Betrieben von WordPress | Theme: Baskerville 2 von Anders Noren.

Nach oben ↑