Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

  • Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

Ausgehetzt – Soziale Probleme lösen, statt Scheindebatten führen

22. Juli / 14:00 - 17:00

Ausgehetzt Soziale ProblemeProbleme loesen

Die DRITTE von 4 Auftaktkundgebungen der bayernweiten Großdemo:
#ausgehetzt – Gemeinsam gegen die Politik der Angst!

Am DGB-Haus starten alle Menschen, die sich dafür einsetzen wollen, dass soziale Probleme, wie Wohnungsnot, Altersarmut, Pflegenotstand und prekäre Arbeitsverhältnisse gelöst werden, anstatt die Spaltung der Gesellschaft voranzutreiben.

Zur übergreifenden Facebook-Veranstaltung: https://www.facebook.com/events/452738361839540


Wir wehren uns gegen die verantwortungslose Politik der Spaltung von Seehofer, Söder, Dobrindt und Co. Wir setzen ein Zeichen gegen den massiven Rechtsruck in der Gesellschaft, den Überwachungsstaat, die Einschränkung unserer Freiheit und Angriffe auf die Menschenrechte.

Wir starten um 14 Uhr am DGB-Haus in der Schwanthalerstraße:
→ Dann geht’s weiter zum Karl-Stützel-Platz (14:30): Start der Menschen, deren Thema die Gleichbehandlung aller Geschlechter und sexueller Identitäten ist
→ weiter zum Königsplatz: Gemeinsame Schlusskundgebung ab ca. 15:00 – dort treten auf:
Hannes Ringlstetter, Dicht & Ergreifend, Schlachthofbronx, Roger Rekless & David P. (Main Concept), Django 3000, Whiskey Foundation, G.Rag & die Landlergschwister, Hochzeitskapelle u.v.m.

Details

Datum:
22. Juli
Zeit:
14:00 - 17:00
Veranstaltungkategorie:
Veranstaltung-Tags:
, ,
Website:
https://www.facebook.com/events/1057646921054873/

Veranstalter

Gemeinsam für Menschenrechte und Demokratie
E-Mail:
info@gfmud.org
Website:
http://gemeinsam-fuer-menschenrechte-und-demokratie.de

Veranstaltungsort

DGB Haus, Schwanthalerstraße 64, München
Schwanthalerstr. 64
München, Deutschland
+ Google Karte