Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

  • Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

Demo gegen Transphobie und Sexismus

20. November 2017 / 18:00 - 21:00

Veranstaltungshinweis: Am 20. November wird weltweit der „Transgender Day of Remembrance“ begangen zum Gedenken an die Opfer homophober Gewalt. Erstmals in München organisiert die Münchner Aktivistin Michaela Ferstl eine Kundgebung vor dem bayerischen Landtag. mut unterstützt den Aufruf, ein Zeichen gegen trans*feindliche Ignoranz, Vorurteile, Mobbing und Gewalt und für gesellschaftliche Akzeptanz zu setzen.

Aus dem Aufruf der Veranstaltenden:

„#aufschrei, war da was? #metoo, wie lang wird da was sein? Der gleiche Geist der uns zu Aufschreien und zu Solidaritätstags zwingt, hört bei Übergriffen nicht auf.

Jedes Jahr denken wir weltweit am 20.11. an die Opfer transphober Übergriffe. Nach Suzanne Pharr ist Homophobie ein weiteres Instrument des Sexismus. Was ist Transphobie anderes als Homophobie, Gewalt und Sexismus kombiniert?

Ich bitte Euch, Euer #aufschrei, Euer #metoo, dem meinen hinzuzufügen. Lasst uns unseren Zorn, unsere Wut, konkret werden, und am Sitz der exekutiven Macht laut werden.

Das ist zumindest der Plan.“


 

Details

Datum:
20. November 2017
Zeit:
18:00 - 21:00
Veranstaltungskategorie:
Veranstaltung-Tags:
, , , , , , , ,
Website:
https://www.facebook.com/events/1477993932291553

Veranstaltungsort

Bayerische Staatskanzlei
Franz-Josef-Strauß-Ring 1
Munich, Bayern 80539 Deutschland
+ Google Karte