Kandidat Florian Vielsmaier

Florian Vielsmaier

Geboren: 1980, Cham, Opf., ledig

Stimmkreis: Regensburg 305, Listenplatz 7

Mail: florian.vielsmaier@mut-bayern.de

Beruf: Gesundheits- und Krankenpfleger, Gesundheitsökonom (VWA), Bachelor of Business Administration

Warum bist Du bei mut?

In den letzten Jahren ist mir meine politische Heimat abhandengekommen. Ob Verteilungsgerechtigkeit, Ökologie oder Rechtsstaatlichkeit, die Grenzen wurden immer mehr verschoben zugunsten einer Klientelpolitik, die in erster Linie den Interessen einer kleinen Oberschicht und internationaler Konzerne dient.

Insbesondere die Tatsache, dass ich mich bei anderen Parteien immer weniger wiedergefunden habe, hat mich dazu bewogen, der Partei mut beizutreten, bei der ich seit dem Beitritt Politik aktiv teilhaben durfte und im Rahmen des Parteitages das Programm der Partei mitzugestalten und darüber abstimmen durfte.

Welches sind Deine Schwerpunktthemen?

Nachhaltigkeit. Und zwar in zwei Bezügen: Ökologie und Sozialpolitik. Würde auch der gerne als „unterentwickelte“ Teil der Welt unserem Lebensstil (Ressourcenverbrauch, Verschmutzung) frönen, wären Klimawandel und die damit verbundenen Folgen bereits jetzt noch viel intensiver zu spüren. Wir müssen vorangehen und den ökologischen Wandel sofort umsetzen (allein schon aus Eigeninteresse). Da Nachhaltigkeit per se aus meiner Sicht nicht nur eindimensional im Bezug auf Ökologie gesehen werden kann, ist eine menschenwürdige Sozialpolitik und die damit verbundene Vermeidung von Ausbeutung nur logisch.

Pflege/Altenpflege. Durch verschiedene politische Rahmenbedingungen wurden meiner Ansicht nach Akzente gesetzt, die die Altenpflege als Beruf und insbesondere als Ausbildungsberuf zunehmend unattraktiv machten. In der Konsequenz müssen Heimplätze aufgrund von Personalmangel leer bleiben, obwohl eine Nachfrage besteht. Die Perspektiven in der Pflege müssen so gesetzt werden, dass deutlich mehr junge Menschen den Beruf als Ausbildungsberuf wählen und langfristig ausüben.

Inklusion. Weiterhin bewegt mich das Thema der Inklusion, das mich ich in den letzten Jahren beruflich begleitet. Durch innovative Lösungen ist es möglich, Barrieren am Arbeitsmarkt, in der gesellschaftlichen und sozialen Teilhabe abzubauen. In meinem Menschenbild sind diese Bemühungen nur logisch.

Was willst Du im Landtag bewegen?

Eine menschenwürdige Debatten- und Gesprächskultur, die vorbehaltslos und sachlich, auch über Parteigrenzen hinaus, geführt wird, ist für mich Grundlage einer politischen Diskussion, die gerne auch in der Sache kontrovers sein darf, nur eben logisch. Schließlich geht es um unser tolles Land Bayern mit seinen vielfältigen Bürgern.

Betrieben von WordPress | Theme: Baskerville 2 von Anders Noren.

Nach oben ↑