Kandidatin Afra Held

Afra Held

Zur Person

Ich bin Afra Held, die Direktkandidatin für den Stimmkreis Ebersberg. Seit Abschluss meines Studiums der Bioinformatik an der FH Weihenstephan arbeite ich als Software Entwicklerin. In lebe in Grafing, vor den Toren Münchens, aber nah an der Natur. Die nutze ich am liebsten in meiner Freizeit für Sport und Erholung. Dabei lese ich sehr gerne Bücher. Vielleicht weil ich mit meiner Arbeit so viel Zeit am PC verbringe, bin ich eine große Liebhaberin des gedruckten Buchs.

Warum ist sie bei mut?

Die Inhalte bei Mut stimmen mit meinen Anliegen und Vorstellungen überein. Es ist jetzt Zeit für einen politischen Richtungswechsel – Themen wie Umweltschutz können nicht länger ausbremst werden. Wir haben die Verantwortung für unsere Kinder und Enkel, deshalb muss endlich gehandelt werden. Bei Mut steht der Mensch im Mittelpunkt und das finde ich sehr wichtig. Menschenrechte, Soziale Gerechtigkeit und Gesellschaftliche Vielfalt braucht es für eine gut funktionierende Gesellschaft, in der jeder glücklich sein kann.

Welches sind ihre Schwerpunktthemen? Was brennt ihr auf den Nägeln?

Meine Schwerpunktthemen sind Umweltschutz und Nachhaltigkeit, sowie Soziale Gerechtigkeit.

Warum gerade diese Themen?

Es ist höchste Zeit, dass es wir die Atom- und Kohlekraftwerke abschalten und diese mit erneuerbaren Energien ersetzen. Die sofortige Abschaffung der 10H Regel in Bayern ist unabdingbar damit wir Windkrafträder bauen können. Diese Ziele dürfen nicht ständig nach hinten aufgeschoben werden. Damit in unserer Gesellschaft alle gut Leben können müssen wir für Soziale Gerechtigkeit Sorge tragen. Die Liste der Themen, die wir anpacken müssten ist lang. Bezahlbarer Wohnraum, Erhöhung des Mindestlohns, bezahlbarer Nahverkehr, sowie Barrierefreiheit im öffentlichen Raum sind nur einige davon.

Was treibt sie sonst noch so an?

Aufgrund meines starken Gerechtigkeitssinns möchte ich, dass wir für alle Menschen die gleichen Voraussetzungen schaffen: Gleiche Bildungschancen für alle Kinder unabhängig ihrer sozialen Herkunft oder Migrationshintergrund. Alleinerziehende brauchen mehr staatliche Hilfen, z.B. durch finanzielle Unterstützung und/oder flexiblere und weitreichendere Kinderbetreuungs- und Beschäftigungsangebote.

Was willst sie im Landtag bewegen?

Alle meiner oben genannten Anliegen möchte ich umgesetzt bekommen. Des Weiteren müssen wir den Beruf der Hebammen stärken und einen Haftungsfonds für Hebammen einrichten. Es braucht ein Vergütungssystem, bei dem sich eine natürliche Geburt für Kliniken wieder lohnt. Auch der Pflegenotstand kann nicht länger vor uns hergeschoben werden, auch hier müssen Lösung wie eine bessere Bezahlung von Pflegekräften und mehr Personal umgesetzt werden, um für eine Entlastung zu sorgen.

Betrieben von WordPress | Theme: Baskerville 2 von Anders Noren.

Nach oben ↑