Cora Wolf

Art. 1(1) GG: „Die Würde des Menschen ist unantastbar“ – ein Grundsatz, der vor allem auch in der medizinischen Versorgung gelten muss.

Heilung, Therapie und Pflege gehören zu den Grundbedürfnissen des Menschen und müssen daher allen gleichermaßen ermöglicht werden. Das Gesundheitssystem unterliegt in Deutschland jedoch dem kapitalistischen System, der Gewinnzwang drängt dabei das Ziel der paritätischen Fürsorge in den Hintergrund.

Die meisten Gesundheitsberufe verlieren dadurch immer mehr Mitglieder, der Fachkräftemangel steigt rasant an. Als Logopädin gehöre ich ebenfalls einer Berufsgruppe an, die seit Jahren einen massiven Fachkräftemangel zu verzeichnen hat. Darunter leiden nicht nur die im Beruf bleibenden Kolleg*innen, sondern vor allem die Patient*innen.

Die Gesundheit jedes einzelnen darf nicht aufgrund von Budgetierung, Fallpauschalen oder Personalmangel gefährdet werden. Hier bedarf es schneller und umfassender Maßnahmen. Gesundheitsberufe müssen deutlich aufgewertet werden und dürfen nicht in Akkordarbeit enden.

Ich will mit mut erreichen, dass sich Menschen darauf verlassen können, im Falle einer Erkrankung Zugang zu notwendigen Medikamenten, geeignete Behandlungen und Therapien sowie menschenwürdige Pflege zu erhalten.

Und ich will, dass sich alle im Gesundheitssystem Arbeitenden wieder an ihrem wunderschönen Beruf freuen können.

Kontakt: cora.wolf@mut-bayern.de

Mein Weg zu mut: https://www.mut-bayern.de/2020/01/22/mein-weg-zu-mut-cora/


 

Betrieben von WordPress | Theme: Baskerville 2 von Anders Noren.

Nach oben ↑