Internationaler Frauentag 2020 – Es gibt viel zu tun!

8. März. Internationaler Frauentag! Leider kein Grund zu verschnaufen – es gibt genug zu tun! Nach wie vor liegt Deutschland beim Gender Pay Gap weit hinten, an dritt-letzter Stelle im europäischen Vergleich. Um so schöner war es, dass dieses Jahr der Marienplatz gut gefüllt war, als es darum ging, Rechte von Frauen und Forderungen zu formulieren.

Zum Internationalen Frauentag gab es diverse Aktionen mit unserer Beteiligung:

Während eine Stadtführung zum Frauentag über „Frauen in Giesing“ stattfand, hielt Claudia Stamm in guter Tradition auf dem Marienplatz eine Rede zum 8.März: YouTube: Weltfrauentag 2020 – Rede in München

Bei bestem Wetter und bestem Kampfgeist ging es nach den Kundgebungen mit dem Demozug durch die Innenstadt um den Forderungen noch einmal Nachdruck zu verleihen.

Im nächsten Redeblock sprach dann auch Vorstandsmitglied Marion Ellen auf der Versammlung und forderte „Nennt ihre Namen!“ – viele Leistungen von Wissenschaftlerinnen und Politikerinnen aus Gegenwart und Vergangenheit sind nach wie vor unbekannt.  Die erst kürzlich verstorbene Katherine Johnson und ihre Kolleginnen Dorothy Vaughan und Mary Jackson nannte sie beispielhaft und erwähnte noch einige Frauen aus Politik und Wissenschaft.

„München, Dein Stadtrat! Wo waren, wo sind Deine Frauen?“ hieß es kurz danach auf einer Podiumsdiskussion von frau.kunst.politik.:

Politikerin in der Nachkriegszeit und heute
Ein Historischer Rückblick – eine Auseinandersetzung mit der Gegenwart

mit
Dr. Corina Toledo, Politikwissenschaftlerin, frau-kunst-politik
Johanna Panagiotou , ang. Kulturhistorikerin, Referentin bei frau-kunst-politik
Marie-Jules Mpot Mimbang, Politikwissenschaftlerin, Referentin bei frau-kunst-politik

Claudia Stamm berichtete hier von ihren Erfahrungen als weibliche Abgeordnete im Bayerischen Landtag: YouTube: „München, Dein Stadtrat! Wo waren, wo sind Deine Frauen?“

Es ist wichtig, dass man auch überparteilich zusammenarbeitetet! Ein Statement von Claudia Stamm nach unserem überparteilichen FrauenSTAMMtisch rund um die Fragen „Wo stehen wir in Sachen Gleichstellung? Und wie kommen wir endlich weiter?“  mit Johanna Rumschöttel, Barbara Stamm und Claudia Stamm auf dem Podium –  moderiert von Kathrin Buchner: YouTube: 8. März. Zusammenfassung


 

Einladung zum FrauenSTAMMtisch am 3.3. um 19 Uhr

FrauenSTAMMtisch
Internationaler Frauentag – ein Streitgespräch?
Ort: Hofbräukeller am Wiener Platz in München
Um Anmeldung wird gebeten unter: info@mut-bayern.de
Auf dem Podium drei politische erfahrene Frauen, mit unterschiedlichen Parteien.
Frauenquote, gendergerechte Sprache, Netzwerke –
Wo stehen wir im Jahr 2020 in Sachen Gleichstellung?
Was brauchen wir, um endlich vorwärts zu kommen?
Wie viele gesetzliche Vorgaben?
Was kann eine Kommune tun?
Über all das wird die Journalistin Kathrin Buchner von PULS und dem BR-Frauennetzwerk diskutieren mit Barbara Stamm, CSU, Johanna Rumschöttel, SPD
und der mut-Stadtratskandidatin Claudia Stamm (Platz 2)
Begrüßung Anna Schweda, mut (Platz 7)
Anmeldung zum Frauenstammtisch bitte unter: info@mut-bayern.de

+++ Einlassvorbehalt +++

Personen, die rechtsextremen Parteien oder Organisationen angehören, der rechtsextremen Szene zuzuordnen sind oder bereits in der Vergangenheit durch rassistische, nationalistische, antisemitische, homo-/transphobe oder sonstige menschenverachtende Äußerungen in Erscheinung getreten sind, sind von der Veranstaltung ausgeschlossen.

 


NN-Talk mit Barbara und Claudia Stamm

CSU und grüne Positionen: NN-Talk mit Barbara und Claudia Stamm

Beim NN-Talk am Donnerstag, 28. Februar, stellen sich Barbara und Claudia Stamm den Fragen von NN-Chefredakteur Alexander Jungkunz.

Wann: Beginn ist um 19 Uhr (Einlass: 18.30 Uhr)

Wo: Orpheum Nürnberg, Johannisstraße 32a.

Karten (12 bzw. 8 Euro mit ZAC-Rabatt) gibt es in allen Geschäftsstellen dieser Zeitung.

http://www.nordbayern.de/region/nuernberg/csu-und-grune-positionen-nn-talk-mit-barbara-und-claudia-stamm-1.8572880

BR: Loslassen von der Politik – Barbara und Claudia Stamm

Beitrag vom BR:

Barbara und Claudia Stamm: Kann man Politik einfach loslassen?
[…] „Ich sage immer, ich habe die Politik mit der Muttermilch eingeflößt bekommen, also auch wirklich aktive Politik. Dieser Rausflug aus dem Landtag war vorhersehbar und deswegen war diese Zäsur nicht schmerzhaft oder schlimm für mich.“ Claudia Stamm […]

weiterlesen


Videobeitrag vom BR Fernsehen:

Loslassen von der Politik – Barbara und Claudia Stamm
Der Bayerische Landtag war lange Jahre der Stamm-Sitz von zwei Politikerinnen, Mutter und Tochter.

 

anschauen in der Mediathek des BR


 

Betrieben von WordPress | Theme: Baskerville 2 von Anders Noren.

Nach oben ↑