Münchner Wochenanzeiger: Partei „mut“ will in den Stadtrat

Der Münchner Wochenanzeiger schreibt:

Am Sonntag, 15. März, finden in Bayern die Kommunalwahlen statt. In München sind für den Stadtrat 80 Mandate zu vergeben. Neben den etablierten politischen Parteien bewerben sich auch einige neue Gruppierungen um Stimmen. Manche von ihnen ringen noch um die Zulassung zur Wahl.

Darunter die Partei mut (Eigenschreibweise), deren prominentestes Gesicht die frühere Grünen-Politikerin Claudia Stamm ist. 1.000 Unterschriften wahlberechtigter Bürgerinnen und Bürger müssen die Neulinge bis Anfang Februar beibringen, um antreten zu dürfen. […]

weiterlesen


Unser Video Aufruf:  1000 Unterschriften für mut München

All unsere Kandidierenden in Tabellenform

Informationen der Stadt München: Finden Sie hier


 

Süddeutsche Zeitung: Diese Frauen und Männer wollen in den Stadtrat

Für die Süddeutsche Zeitung schreibt Dominik Hutter:

Es gilt, 80 Mandate zu vergeben: Am 15. März 2020 wählen die Münchner für sechs Jahre einen neuen Stadtrat. Der Wahlzettel mit der Kandidatenliste ist quadratmetergroß, es braucht ein wenig Geschicklichkeit, mit dem Monstrum in der Wahlkabine zurechtzukommen. […]

Vielen Münchnern dürfte auch die frühere Grünen-Landtagsabgeordnete Claudia Stamm ein Begriff sein, die auf Rang zwei der von ihr gegründeten Partei „Mut“ steht. Freunde bayerischer Rockmusik kennen möglicherweise Roland Hefter (SPD, Platz 9), Society-Fans die frühere Chefredakteurin der Zeitschrift Bunte Patricia Riekel (FDP, Platz 8), Soul-, Jazz- und Chansonhörer den Sänger Ecco Meineke („Mut“, Platz 28), der als Ecco di Lorenzo bekannt ist. Ebenfalls für „Mut“ tritt der Gastronom Michi Kern an (Platz 16). […]

Bei den Linken tritt der Gewerkschaftssekretär Stefan Jagel als Spitzenkandidat für den Stadtrat an, „Mut“ hat sich für Stephanie Dilba als OB-Kandidatin und Listenführerin entschieden.

weiterlesen


mehr zu unserer mutigen Liste auf unserer Sonderseite zu Stadtratswahl, sowie alle Kandidierenden in Tabellenform

mehr Infos zur Wahl bei muenchenwaehlt.de


 

mut startet in den Wahlkampf mit einem Benefiz-Abend

Pressemitteilung mut 23.03.2018

Die neue Partei mut hat sich als wesentliche Schwerpunkte im Parteiprogramm die Unantastbarkeit der Menschenwürde, soziale Gerechtigkeit, humane Asylpolitik, Schutz und Förderung gesellschaftlicher Vielfalt und ökologisch-nachhaltiges Wirtschaften vorgenommen. mut geht es auch darum, mit klarer Haltung die Demokratie zu verteidigen und sich inhaltlich gegenüber einer Politik abzugrenzen, die Menschen entrechtet und Freiheit beschneidet.
Erstes Etappenziel ist der Einzug in den bayerischen Landtag bei den Wahlen am 14. Oktober 2018. Weiterlesen „mut startet in den Wahlkampf mit einem Benefiz-Abend“

mut startet in den Wahlkampf mit einem Benefiz-Abend

Pressemitteilung mut 23.03.2018

Die neue Partei mut hat sich als wesentliche Schwerpunkte im Parteiprogramm die Unantastbarkeit der Menschenwürde, soziale Gerechtigkeit, humane Asylpolitik, Schutz und Förderung gesellschaftlicher Vielfalt und ökologisch-nachhaltiges Wirtschaften vorgenommen. mut geht es auch darum, mit klarer Haltung die Demokratie zu verteidigen und sich inhaltlich gegenüber einer Politik abzugrenzen, die Menschen entrechtet und Freiheit beschneidet.
Erstes Etappenziel ist der Einzug in den bayerischen Landtag bei den Wahlen am 14. Oktober 2018. Weiterlesen „mut startet in den Wahlkampf mit einem Benefiz-Abend“

Betrieben von WordPress | Theme: Baskerville 2 von Anders Noren.

Nach oben ↑