mut online Veranstaltung „Arbeiten nur für die Miete?“

Update: Die Veranstaltung findet wegen der COVID-19-Pandemie nun online statt (siehe unten). Bleibt gesund!

In München und anderen Großstädten liegt die Mietbelastung für Geringverdienende häufig über 50% ihres Einkommens. Dies betrifft in Zeiten von COVID-19 noch deutlich mehr Menschen als leider sonst schon üblich. Auch viele Soloselbständige und kleine Unternehmen, wie z.B. Gastronomie oder Kulturbetriebe leiden unter erheblichen Umsatzeinbußen bei gleichbleibend hohen Mieten.

Der Pandemie zum Trotz, steht der internationalen Immobilienwirtschaft reichlich Geld für Investitionen zur Verfügung, sodass der Druck auf die Immobilienpreise anhält und sich die Mietpreisspirale in den Metropolen permanent nach oben dreht – und das in einem schwindelerregenden Tempo. Gerade während der Pandemie bedarf es kurzfristiger politischer Mechanismen, über einen erweiterten Kündigungsschutz und Mietstundungen hinaus, um Mieter vor dem Sturz in prekäre Verhältnisse zu schützen. Auch Ansprüche auf Mietaussetzung und -minderung müssen dabei diskutiert werden. Mittel- und langfristig braucht es über Mietendeckel und Mietpreisbremse hinaus wirksame rechtliche Mittel, um den Ausverkauf unserer Städte endlich zu bremsen. Es sind konsequentes politisches Handeln und nachhaltige Konzepte gefordert.

Diskutiert mit uns am Mittwoch, 28.10.2020 ab 19 Uhr in der Kulisse der Gaststätte Fraunhofer, Fraunhoferstraße 9, 80469 München online über Zoom

Für die Veranstaltung gelten die für die Gastronomie aktuellen Hygiene- und Abstandsregeln. Wir bitten unbedingt um Anmeldung über info@mut-bayern.de.

Aufgrund der steigenden Infektionszahlen mussten wir unsere Präsenzveranstaltung leider absagen. Stattdessen führen wir die Veranstaltung zur gleichen Zeit online durch. Wir freuen uns auf Eure Teilnahme!

Einwahldaten um dem Zoom-Meeting beizutreten:

https://us02web.zoom.us/j/85239622596

Meeting-ID: 852 3962 2596

Client downloaden:

https://zoom.us/download

Schnelleinwahl mobil:

+493056795800,,85239622596# Deutschland

+496938079883,,85239622596# Deutschland

Weitere Einwahlmöglichkeiten:

+49 30 5679 5800 Deutschland

+49 69 3807 9883 Deutschland

+49 695 050 2596 Deutschland

+49 69 7104 9922 Deutschland

Meeting-ID: 852 3962 2596

Ortseinwahl suchen: https://us02web.zoom.us/u/kcDNoPIQZJ

Die Einladung richtet sich ausdrücklich auch an Nichtmitglieder.

Einlassvorbehalt

Personen, die rechtsextremen Parteien oder Organisationen angehören, der rechtsextremen Szene zuzuordnen sind oder bereits in der Vergangenheit durch rassistische, nationalistische, antisemitische, homo-/transphobe oder sonstige menschenverachtende Äußerungen in Erscheinung getreten sind, sind von der Veranstaltung ausgeschlossen.


 

Offener mut-Stammtisch in München

Wir möchten Euch sehr herzlich zu unserem nächsten Stammtisch in München einladen. Ihr könnt dabei erfahren, für welche Werte mut steht und was wir von der Partei mut in nächster Zeit vor haben. Zugleich wollen wir ein offenes Ohr dafür haben, was Euch bewegt.

Wege aus dem Mietenwahnsinn.

Mietpreisbremse, Mietendeckel, Deutsche Wohnen enteignen, Offenlegung der Mietspiegelberechnung? Was hilft gegen die stetig weiter steigenden Mieten und Immobilienpreise in den Ballungsräumen: wir diskutieren über die verschiedenen Konzepte und Vorschläge und deren Auswirkungen. Was kann konkret, was kann vor allem schnell getan werden. „mut“ fordert eine Reform des Bodenrechts, vor allem aber eine effektive und wirksame Deckelung der Mieten und die Förderung gemeinwohlorientierter Wirtschaftsweise.

Darüber wollen wir diskutieren, mit der ehemaligen Landtagsabgeordneten Claudia Stamm, dem wohnungspolitischen Sprecher von „mut“, Tim King, und einem Vertreter des Münchner Bündnisses „#ausspekuliert“ (angefragt).

Auch interessierte Bürger*innen, die (noch) nicht Mitglied von mut sind und sich über die Ziele und Grundsätze von mut informieren oder mitdiskutieren möchten, sind herzlich zu dieser Veranstaltung eingeladen. Ebenso Pressevertreter*innen.

Euer Team von mut

 

Weiterlesen „Offener mut-Stammtisch in München“

Wohnen auf der Kippe – Grundlagen der neuen Wohnungsfrage

Der Lehrbereich „Politische Soziologie sozialer Ungleichheit“ am Institut für Soziologie mit Stephan Lessenich – Soziologe und Vorsitzender der Partei mut, das Institut für Kommunikationswissenschaft und Medienforschung, Forschungs- und  Lehrbereich Meyen und die Aktionsgruppe Untergiesing , laden euch herzlich zu einem wohnungspolitischen Wochenende (13/15. April 2018) mit dem bekannten Stadtsoziologen Andrej Holm ein. Weiterlesen „Wohnen auf der Kippe – Grundlagen der neuen Wohnungsfrage“

Betrieben von WordPress | Theme: Baskerville 2 von Anders Noren.

Nach oben ↑