mut wünscht allen Menschen ein friedliches und gutes Jahr 2022.

mut wünscht allen Menschen ein friedliches und gutes Jahr 2022.

mut wünscht allen Menschen ein friedliches und gutes Jahr 2022.

Seit 1968 feiert die römisch-katholische Kirche am 1. Januar ihren Weltfriedenstag. Es ist ein guter und richtiger Vorsatz, gleich am 1. Tag des Jahres zum Frieden zu mahnen. Dem stimmen vermutlich auch die meisten Staatsoberhäupter in ihren Neujahrsansprachen zu.

Alltag und Realität sprechen aber viel zu oft eine andere Sprache. Das beste Beispiel erleben wir gerade an der ukrainischen Grenze. Hier demonstrieren Russland und die Nato ihre Machtspiele. Eine der letzten Amtshandlungen der großen Koalition war die Genehmigung von Rüstungsexporten, sodass sich deutsche Rüstungshersteller über Rekordexporte von über 9 Millarden Euro „freuen“ konnten1. Dabei steht an erster Stelle der Exportländer mit Ägypten ein Land, welches regelmäßig Menschenrechte verletzt und missachtet. Zudem ist Ägypten an den Konflikten im Jemen und in Libyen beteiligt. Wenn es ums Geld und Profit geht, war es deutschen Regierungen bislang ziemlich egal, wie blutig Konflikte ausgetragen werden. Wir pochen darauf, dass die neue Regierung ihren Koalitionsvertrag ernster nimmt und Rüstungsexporte viel konsequenter einschränkt und im Zweifelsfall verbietet. Vor allem Olaf Scholz, der neue Bundeskanzler, darf und muss hier kritisch beobachtet werden, schließlich saß er als Finanzminister bereits im Bundessicherheitsrat, der die Exporte genehmigte.

Nicht nur Katholik*innen, sondern Regierende und Menschen aller Länder sollten die Mahnung des Weltfriedenstages am 1. Januar ernst nehmen und endlich beginnen, gemeinsam gegen die wirklichen Probleme unseres Planeten, wie Klimawandel, Artensterben, Umweltverschmutzung und Pandemien anzukämpfen und nicht sinnlos in Aufrüstung zu investieren um sich damit gegenseitig die Köpfe einzuschlagen.

Die Krisen des abgelaufenen Jahres haben uns u.a. auch viel Solidarität und Mitmenschlichkeit erleben lassen, auf diese Erfahrungen lässt sich aufbauen. Dadurch können wir auch optimistisch ins neue Jahr blicken und möchten der neuen Bundesregierung viel Geschick und Erfolg, in ihren Bemühungen um Frieden in der Welt, zu wünschen.

Ihnen allen wünschen wir, die Partei mut, ein friedvolles, gesundes und gutes neues Jahr. Wir laden Sie alle sehr herzlich ein, uns auch weiterhin zu folgen und sich gerne unseren Themenforen anzuschließen.

Betrieben von WordPress | Theme: Baskerville 2 von Anders Noren.

Nach oben ↑