Mein Weg zu mut – Massimo

Wer ist das? Die da bei mut mitmachen?
Wer steckt hinter mut? – Ein paar Beispiele haben wir Euch schon gezeigt [Mein Weg zu mut]
Zum vierten Advent stellen wir Euch einen eher “alten Hasen” bei mut vor: Massimo.
Wir haben alle gefragt, was sie bewegt und was sie bewegen wollen oder wie die Gesellschaft in 20 Jahren aussehen sollte.
Hier sind ihre Geschichten.
Die Menschen hinter mut.
Einen schönen vierten Advent und viel Spaß beim Lesen!

Massimo, 40

Ich war schon immer politisch und früher auch aktiv in einer Partei. Leider hat diese Partei dann einen Weg eingeschlagen, der nicht mehr zu mir gepasst hat. Ich bin dann ausgetreten und habe viele Jahre versucht, mich außerparteiisch zu engagieren. In NGOs und Vereinen, auf Demos und Veranstaltungen. Wie das Leben so spielt, irgendwann kam die Frau meines Lebens und zwei Wunschkinder, dazu mein Traumjob und so wurde die Zeit für Politik immer weniger.

Durch die aktuellen Entwicklungen aufgeschreckt, war ich mir sicher, mich wieder mehr einbringen zu müssen. Nur auf dem Sofa sitzend schimpfen und im Familienkreis zu diskutieren war mir zu wenig.
Durch Zufall stieß ich auf einen Flyer von mut und konnte mich in den Zielen wiederfinden.

Ausschlaggebend für meine Mitgliedschaft war ein ausführliches Gespräch mit Claudia Stamm, das mich überzeugt hat, hier richtig zu sein. So wurde ich Mitglied Nummer 56 glaube ich und habe es bis heute nicht bereut.

Bei den Pfadfindern gibt es einen sehr guten Spruch, der lautet folgendermaßen: „wir wollen die Welt besser verlassen, als wir sie vorgefunden haben.“ Wie auch immer das dann aussieht, aber es wäre toll, wenn das klappt.

Mutig sind für mich all diejenigen, die in Gefahr von Leib und Leben in Schlauchboote steigen, um ihren Familien etwas bieten zu können oder ihr Leben riskieren, um nicht gefoltert oder verfolgt zu werden.
In Anbetracht dessen bin ich nicht mutig. Aber ich versuche, den Mutigen und den
Anderen zu helfen, dass sie für ihren Mut belohnt werden.

Das mutigste was ich je getan habe? Mit FC Bayernschal durch Nürnberg laufen 😊, mit zwei hungrigen Kindern einkaufen gehen 😂 und eine Bayerin zu heiraten 🤣

Wer mich privat treffen will und das nicht bei mut oder daheim bei der Familie, der sollte am besten zu einem Eishockeyspiel der Wanderers Germering kommen. Und oft auch bei den Bayern.


 

Einladung zum mut-Stammtisch in Eching

+++ MUT-Stammtisch zum Thema „BürgerInnenrechte in Gefahr“ +++

Die neue Partei mut lädt ein zum Stammtisch. Wir wollen uns in Eching vorstellen und Sie und Euch kennen lernen. Neben der Vorstellung unserer Parteiarbeit und unserem Parteiaufbau wollen wir uns verstärkt dem Thema Bürgerrechte widmen. Was verstehen wir von mut Bayern unter direkter Demokratie und politischer Teilhabe, Vielfalt, sozialer Gerechtigkeit, menschwürdiger Politik. mut will sich als Opposition anbieten und für die demokratische Teilhabe von allen Bürgern werben.

Weiterlesen „Einladung zum mut-Stammtisch in Eching“

Welche Bedeutung haben die sozialen Medien für die Politik?

Am 5.7.17 waren wir von mut zu Gast in der Hochschule Macromedia Campus München. Hier diskutierte Claudia Stamm mit Andreas Keck (FDP München), Karsten Dietel (CSU, Social Media Specialist), Lorenz Beringer (GF, Lobeco – Social Media and Digital Strategies) und Prof. Dr. Dr. Castulus Kolo zum Thema „Die Relevanz von Social Media in der Politik zur Bundestagswahl“ Moderatorin war Jenny Fiedler.

Weiterlesen „Welche Bedeutung haben die sozialen Medien für die Politik?“

Herzliche Einladung zum ersten Stammtisch am 24. Mai in Nürnberg!

Liebe Interessierte,

der erste große Stammtisch in München war ein großer Erfolg. Nicht nur, daß noch viel mehr Menschen kamen als erwartet. Der Drang war groß, über eine neue Partei für Bayern zu reden, die den Menschen in den Mittelpunkt stellt. Und natürlich kommt die Initiative „Zeit zu handeln“ jetzt auch nach Nürnberg.  Weiterlesen „Herzliche Einladung zum ersten Stammtisch am 24. Mai in Nürnberg!“

Betrieben von WordPress | Theme: Baskerville 2 von Anders Noren.

Nach oben ↑