Offenes mut-Treffen in Augsburg – Themenschwerpunkt Kinder/Bildung

Am 7. August 2020 fand ein bildungspolitisches mut-Treffen in der Mühle Dreizehn in Augsburg statt.

Unsere Themensprecherin Anja Milosevic sprach über die Hauptprobleme in unserem Bildungswesen: Es ging nicht nur um erhebliche Rückstände in der Digitalisierung sondern vor allem darum, dass das gesamte Schulsystem die Kinder zu wenig zum selbstständigen und selbstbestimmten Lernen motiviert und Kinder aus bildungsfernen Familien grundsätzlich vernachlässigt. Unter anderem wurde die Gemeinschaftsschule als erstrebenswertes Model vorgestellt.

Fazit des Abends war, dass eine grundlegende Reform des Bildungssystems ein wesentlicher Schlüssel zu einer solidarischen, gerechten und nachhaltig wirtschaftenden Gesellschaft darstellt.

 


 

Offenes mut-Treffen in Augsburg – Themenschwerpunkt Kinder/Bildung

 

Wir wollen Euch sehr herzlich zu unserem Treffen in Schwaben einladen.

Unsere Themensprecherin Anja Milosevic rückt an diesem Abend das Thema Bildung in den Mittelpunkt: Ist der digitale Rückstand im Bildungswesen das Hauptproblem, dass durch die Corona-Krise verstärkt zu Tage gekommen ist? Oder wird viel mehr deutlich, dass das gesamte Schulsystem die Kinder zu wenig zum selbstständigen und selbstbestimmten Lernen motiviert und Kinder aus bildungsfernen Familien grundsätzlich vernachlässigt? Wie sollte das Schulsystem gestaltet werden, damit alle Kinder ihr Potential optimal entfalten können? Was für ein Gewicht sollte die Förderung der sozialen Kompetenz haben?

Datum: Freitag, 7. August 2020

Uhrzeit: 19:00 Uhr

Ort: DREIZEHN (in der Kresslesmühle), Barfüßerstr. 4, 86150 Augsburg, muehle-dreizehn.de

Gern stehen wir an diesem Abend auch für allgemeine Fragen zur Partei mut zur Verfügung, wenn Ihr wissen möchtet, was uns bewegt, wofür mut steht und wie Ihr vielleicht selbst mitmachen könnt. 

Die Einladung richtet sich ausdrücklich auch an Nichtmitglieder.

Vor Ort gelten natürlich die aktuellen Hygienebestimmungen.

Einlassvorbehalt

Personen, die rechtsextremen Parteien oder Organisationen angehören, der rechtsextremen Szene zuzuordnen sind oder bereits in der Vergangenheit durch rassistische, nationalistische, antisemitische, homo-/transphobe oder sonstige menschenverachtende Äußerungen in Erscheinung getreten sind, sind von der Veranstaltung ausgeschlossen.


 

Queerer Stammtisch

Mehr mut – Mehr queer im Stadtrat !

mut lädt alle Interessierten herzlich zu einem bunten Abend um queere Themen ein :

–   was braucht es mehr an queeren Themen, Schwerpunkten, Einrichtungen in München

–   wie kann München mut-iger und bunter als grün-rosa für unsere queere Community sein

–   was wünscht Du Dir für Deine queere Community im Münchner Stadtrat

Unsere Kandidat*innen auf der mut-Stadtratsliste für ein buntes München & Miteinander laden ein – mit Drinks & Fingerfood zu einem geselligen Abend & Austausch !

Mit dabei sind u.a.:
Eva Apfl – Listenplatz 5
Claudia Stamm – Listenplatz 2
Leah Neukirchen – Listenplatz 23
Marion Ellen – Vorstand
Thorsten Geerken – Listenplatz 37
Pepe Rinderer  – Listenplatz 20

Datum: Dienstag, 10.03.2020
Zeit: 20:00 Uhr
Ort: TranslaTUM, kl. Auditorium, Einsteinstr. 25 (UBahn Max Weber Platz)

Weiterlesen „Queerer Stammtisch“

Einladung zum FrauenSTAMMtisch am 3.3. um 19 Uhr

FrauenSTAMMtisch
Internationaler Frauentag – ein Streitgespräch?
Ort: Hofbräukeller am Wiener Platz in München
Um Anmeldung wird gebeten unter: info@mut-bayern.de
Auf dem Podium drei politische erfahrene Frauen, mit unterschiedlichen Parteien.
Frauenquote, gendergerechte Sprache, Netzwerke –
Wo stehen wir im Jahr 2020 in Sachen Gleichstellung?
Was brauchen wir, um endlich vorwärts zu kommen?
Wie viele gesetzliche Vorgaben?
Was kann eine Kommune tun?
Über all das wird die Journalistin Kathrin Buchner von PULS und dem BR-Frauennetzwerk diskutieren mit Barbara Stamm, CSU, Johanna Rumschöttel, SPD
und der mut-Stadtratskandidatin Claudia Stamm (Platz 2)
Begrüßung Anna Schweda, mut (Platz 7)
Anmeldung zum Frauenstammtisch bitte unter: info@mut-bayern.de

+++ Einlassvorbehalt +++

Personen, die rechtsextremen Parteien oder Organisationen angehören, der rechtsextremen Szene zuzuordnen sind oder bereits in der Vergangenheit durch rassistische, nationalistische, antisemitische, homo-/transphobe oder sonstige menschenverachtende Äußerungen in Erscheinung getreten sind, sind von der Veranstaltung ausgeschlossen.

 


Mein Weg zu mut – Regina

Wer ist das? Die da bei mut mitmachen?
Wer steckt hinter mut? – Ein paar Beispiele haben wir Euch schon gezeigt [Mein Weg zu mut] Wir haben sie alle gefragt, was sie bewegt und was sie bewegen wollen, wer ihre Vorbilder sind oder wie die Gesellschaft in 20 Jahren aussehen sollte.

Heute stellen wir Euch Regina Schmitz vor, sie war Kandidatin zur Landtagswahl 2018 auf Platz 2 für den Bezirk Schwaben.

Hier sind ihre Geschichten.
Die Menschen hinter mut:

Regina Schmitz, 54

Ich habe mich noch nie politisch engagiert, naja gut, ich war auf vielen CSDs in München, aber ich war noch nie in einer Partei.
Mir ist so vor 2 Jahren der innerliche Kragen geplatzt wie ich gesehen habe wie unsere Politiker*innen mit den Menschen umgehen die aus Ihrer Heimat flüchten mussten!
Und dann dieser Rechtsruck. Ich habe früher immer gedacht, wie ich mich wohl in den Jahren 1939 bis 1945 verhalten hätte. Ich bin mir sicher ich wäre keine Widerstandskämpferin gewesen.

Aber heute ist die Situation komplett anders. Ich muss nicht um mein Leben fürchten. Und ich will etwas gegen diesen Rechtsruck unternehmen!

Ich habe mut über Claudia Stamm in Facebook kennengelernt. Dann bin ich im Herbst 2017 mal zu einem Stammtisch und war sehr beeindruckt von den engagierten Menschen dort.

Schon gleich beim 2ten Besuch habe ich das Mitgliedsformular unterschrieben 🙂 und schwupps wenige Monate später war ich auf der Liste zur Landtagswahl.

Das war eine sehr anstrengende aber tolle Zeit. Ja ich war enttäuscht, dass wir nicht genügend Menschen erreichen konnten. Mein Idealismus hätte für viele Menschen mehr gereicht ;-).
Aber, Kopf in den Sand stecken gibt es nicht. Es stehen die Kommunalwahlen an, und da können wir uns weiterhin bekannt machen. Und zu den nächsten Landtagswahlen holen wir die 5% 🙂

Vorher wollen wir aber noch ordentlich wachsen, daher lade ich Dich herzlich ein, wo immer Du wohnst, komm doch mal zu einem Stammtisch vorbei. Du wirst sehen, da sind engagierte, politische Menschen die Politik mal anders machen wollen. Und das ist, was wir dringend benötigen.


 

Vorstellung des Wahlprogramms im Santa in Rosenheim

Die von der Landtagsabgeordneten Claudia Stamm und dem bekannten Soziologen Prof. Dr. Stephan Lessenich („Neben uns die Sintflut“) gegründete Partei mut, die an der bayerischen Landtagswahl im Oktober teilnehmen wird, veranstaltet am 16.08.2018 ab 19:00 Uhr einen weiteren politischen Stammtisch in Rosenheim im Santa.

Es wird wieder Gelegenheit geben, die Partei mut und die Landtagskandidierenden der Partei besser kennenzulernen. Weiterlesen „Vorstellung des Wahlprogramms im Santa in Rosenheim“

Wir müssen reden! Der Zündfunk-Stammtisch zur Landtagswahl

Nachfragen, hinhören, gemeinsam diskutieren – wo geht das besser als am Stammtisch? Der Zündfunk und die Nemetschek Stiftung starten im Vorfeld der bayerischen Landtagswahl 2018 wieder ihre gemeinsame Stammtischtour „Wir müssen reden!“.

An vier verschiedenen Orten in Bayern habt ihr die Möglichkeit, euch mit Politikerinnen und Politikern aus eurer Region auszutauschen. Am 5. Juli findet der Stammtisch in Riedhausen bei Murnau in der Westtorhalle (Prof.-Becker-Weg 12, 82418 Riedhausen/Seehausen) statt.

Ihr bringt die Themen auf den Tisch, wir sorgen für das leibliche Wohl. Die musikalische Unterhaltung übernimmt die wunderbare Hochzeitskapelle! Kommt vorbei und diskutiert mit!

https://www.br.de/radio/bayern2/sendungen/zuendfunk/veranstaltungen-praesentationen/praesentationen/wir-muessen-reden-stammtische-2018-100.html

MUTivation in Schweinfurt

Nach der WM-Pleite ist klar: Wir brauchen mehr Pflegekräfte 🙂 Das ist nur eines der Themen, über die ich mit Euch sprechen möchte. Gleiche Lebensbedingungen in ganz Bayern, aber wie? Was tun gegen den Rechtsdrall? Wer ist eigentlich MUT? Als unterfränkischer Spitzenkandidat bei der diesjährigen Landtagswahl stehe ich Euch zusammen mit unserer wundervollen Parteivorsitzenden, der Landtagsabgeordneten Claudia Stamm Rede und Antwort. Und damit das keine einseitige Geschichte wird, dürft Ihr Euch bitte auch zu Wort melden. Ein Mikro liegt bereit. Der einzigartige Kollege Andy Sauerwein begleitet uns in seiner unnachahmlichen Art! Kommt vorbei, informiert und unterstützt uns im gemeinsamen Kampf für ein liebens- und lebenswertes Bayern im Zeichen von Toleranz, Mitmenschlichkeit, Herz und Haltung!

Wir freuen uns auf Euch! Der Eintritt ist selbstverständlich frei!

Einlassvorbehalt

Personen, die rechtsextremen Parteien oder Organisationen angehören, der rechtsextremen Szene zuzuordnen sind oder bereits in der Vergangenheit durch rassistische, nationalistische, antisemitische, homo- / transphobe oder sonstige menschenverachtende Äußerungen in Erscheinung getreten sind, sind von der Veranstaltung ausgeschlossen.

Einladung zum mut-Stammtisch in Eching

+++ MUT-Stammtisch zum Thema „BürgerInnenrechte in Gefahr“ +++

Die neue Partei mut lädt ein zum Stammtisch. Wir wollen uns in Eching vorstellen und Sie und Euch kennen lernen. Neben der Vorstellung unserer Parteiarbeit und unserem Parteiaufbau wollen wir uns verstärkt dem Thema Bürgerrechte widmen. Was verstehen wir von mut Bayern unter direkter Demokratie und politischer Teilhabe, Vielfalt, sozialer Gerechtigkeit, menschwürdiger Politik. mut will sich als Opposition anbieten und für die demokratische Teilhabe von allen Bürgern werben.

Weiterlesen „Einladung zum mut-Stammtisch in Eching“

Betrieben von WordPress | Theme: Baskerville 2 von Anders Noren.

Nach oben ↑