Abgesagt: Aufruf zum Ostermarsch München 2018

Da das Münchner Friedensbündnis sich auf unsere Nachfrage hin nicht von Reiner Braun als Hauptredner distanziert, zieht die Partei mut ihre Unterstützung zum Ostermarsch 2018 zurück.

> Mehr Informationen

mut beteiligt sich am Aufruf zum Ostermarsch am 31. März 2018 in München unter dem Motto „Abrüsten statt Aufrüsten! Atomwaffen verbieten!“.

Es ist an der Zeit, Friedenspolitik überhaupt wieder zum Thema zu machen. Es ist Zeit zu handeln! Wir wenden uns gegen eine Politik, die jährlich mehr in Rüstung und Waffen investiert. Wir wollen nicht, dass still und im Eilverfahren ein Auslandseinsatz nach dem anderen durch den Bundestag genehmigt wird.

Mit dem Panzer-Deal mit der Türkei würde der Westen gleichzeitig beide Kriegsseiten beliefern (Deutschland die Türkei und die USA die Kurden), das wäre so wohl das erste Mal in der Geschichte. Der Westen muss alle Mittel einsetzen, um seinen Nato-Partner im Krieg gegen Afrin zu stoppen. Deutschland darf hier nicht länger schweigen. Vor allem darf es keine weiteren Waffenlieferungen aus Deutschland an die Türkei geben. Frieden und Abrüstung müssen wieder mitten unter uns diskutiert werden. Lasst uns gemeinsam dafür sorgen.

Staatlich genehmigte Rüstungsexporte führen zu Leid, Zerstörung und Tod weltweit. Deutsche Firmen profitieren von Kriegen, aufgrund derer Millionen Menschen fliehen müssen. Um sie vor der Flucht nach Europa abzuhalten, werden zweifelhafte Deals mit Staaten ausgehandelt, in denen die Menschenrechte missachtet werden, statt die Ursachen von Flucht wirksam zu bekämpfen.

Wir rufen dazu auf, sich am Ostermarsch, der um 11.30 Uhr vom Pariser Platz zum Marienplatz führt, zu beteiligen. Dort könnt ihr euch auch am Infostand von mut über die Partei informieren und mit uns diskutieren.

Kommt zum mut-Infostand am 31.03.2018 am Marienplatz von 12.00 Uhr bis 16.00 Uhr.

> Mehr Infos zum Infostand


> Nähere Infos zum Ostermarsch

 

Kommentare sind geschlossen.

Betrieben von WordPress | Theme: Baskerville 2 von Anders Noren.

Nach oben ↑