Bayerische Staatszeitung: Ganz schön mutig! – Jawohl, sind wir!

Der Name soll Programm sein: Ganz schön mutig, als 400 Mitglieder starke Partei für den Landtag zu kandidieren. Gegründet wurde MUT (das Kürzel steht für mitbestimmen, umsteuern, teilen) von der früheren Grünen-Landtagsabgeordneten Claudia Stamm vor rund eineinhalb Jahren; Stamm sitzt derzeit als fraktionslose Abgeordnete im Landtag. Als Grund für die Parteigründung nannte Stamm damals den Rechtsruck in Politik und Gesellschaft. Und die in Stamms Augen fehlende Opposition dazu. Selbst die Grünen sind MUT zu sehr auf Kuschelkurs mit der CSU. Als wichtigstes Ziel nennt der zweite Vorsitzende und Soziologieprofessor Stephan Lessenich, die Wirtschaftsweise radikal zu verändern. „Wir leben auf Kosten anderer“, sagt er. Im Wahlkampf setzt MUT neben Infoständen oder Social-Media-Aktivitäten auf Stammtische und Podiumsdiskussionen. Sollte es mit dem Einzug in den Landtag nicht klappen, hofft MUT zumindest auf mehr Geld für die außerparlamentarische Arbeit. Die Parteienfinanzierung greift bereits bei einem Prozent.

weiterlesen

Kommentare sind geschlossen.

Betrieben von WordPress | Theme: Baskerville 2 von Anders Noren.

Nach oben ↑