Sicherheitslage(r): mut fordert Schließung von „Transitzentren“ statt verstärkten Polizeieinsatz.

Das bayerische Innenministerium gibt in einer Pressemeldung bekannt, dass mögliche Straftaten im Umfeld sogenannter „Transitzentren“, wie in Ingolstadt/Manching durch mehr Polizeieinsatz verhindern will. Zudem soll es innerhalb des sogenannten Transitzentrums verstärkte Kontrollen der Bewohner geben. Marie-Luise Kunst und Axel Schweiger,  ThemensprecherInnen für „Asyl und Zuwanderung“ bei mut, kritisieren die Maßnahmen scharf und fordern eine Schließung der Transitzentren.

Weiterlesen „Sicherheitslage(r): mut fordert Schließung von „Transitzentren“ statt verstärkten Polizeieinsatz.“

Betrieben von WordPress | Theme: Baskerville 2 von Anders Noren.

Nach oben ↑