Trans der Norm – Talkabend Trans-Identität

* E I N T R I T T F R E I *

Thema: Trans-Identität
Medizin, Recht, Gesellschaft
gestern-heute-morgen

Hier wollen wir mit den Teilnehmer*innen ausgehend von gestern einen Blick in die Zukunft wagen. Zukünftige Entwicklungen in den Bereichen Medizin, Recht, Gesellschaft, Religion sollen präsentiert werden.


Moderation:
Jula Böge
(Autorin, Bloggerin)

Frank Wesnitzer
(Trainer für Achtsamkeit und Selbstmitgefühl)

Gäste:
Werner Gaßner
(Themensprecher für die gesellschaftliche Vielfalt bei der Partei mut)

Shalina Kimpling
(Diplom-Sozialpädagogin)

Timo
(Queer politisch aktiv, Queer Franken)

Dr. Bernhard Liedl
(Chefarzt, Zentrum für Rekonstruktive Urogenitalchirugie, Urologische Klinik München-Plaegg)

Peter Steinhoff
(Sozial- und Diversityberater, Deutsche Post DHL)

Jane Thomas
(dgti – Deutsche Gesellschaft für Trans-Identität und Intersexualität; LSU – Lesben und Schwule in der Union)

Sandra Wißgott
(Gründerin und 1. Vorsitzende von Trans-Ident e. V.; Mitglied dgti – Deutsche Gesellschaft für Trans-Identität und Intersexualität)

Finn Wolfrum
(Pfarrer der Evangelischen Landeskirche, Veitshöchheim)

Projekt: QueerArt
Queer Franken in Kooperation mit Queer Culture Nürnberg e. V. und in Zusammenarbeit mit dem KUF im südpunkt
Mit Unterstützung des Menschenrechtsbüros der Stadt Nürnberg
„gefördert im Rahmen des Bundesprogrammes „Demokratie leben!“


Der Zugang zur Veranstaltung ist barrierefrei möglich. Gebärdendolmetscher*innen sind vor Ort.

Einlassvorbehalt

Die Veranstalter behalten sich gem. Art 10 BayVersG vor, von ihrem Hausrecht Gebrauch zu machen und Personen, die neonazistischen Organisationen angehören oder der extrem rechten Szene zuzuordnen sind oder bereits in der Vergangenheit durch antisemitische, rassistische oder nationalistische Äußerungen in Erscheinung getreten sind, den Zutritt zur Veranstaltung zu verwehren.

Jetzt anmelden: mut-Forum „Gesellschaftliche Vielfalt“

Am 22.04.2018 trifft sich zum ersten Mal das mut-Forum „Gesellschaftliche Vielfalt“ bei welchem wir uns mit der queeren Vielfalt befassen – im Schwerpunkt mit Trans- und Intergeschlechtlichkeit. Interessierte Nichtmitglieder sind herzlich willkommen. Bitte zur Veranstaltung über die Veranstaltungsseite anmelden. Weiterlesen „Jetzt anmelden: mut-Forum „Gesellschaftliche Vielfalt““

Jetzt anmelden: mut-Stammtisch in Holzkirchen

mut kommt am 24.03.2018 zum ersten mut-Stammtisch nach Holzkirchen. Dabei geht es um den Austausch – darum, dass die Menschen erfahren können, für was mut steht, aber auch darum, dass mut erfährt, was die Menschen bewegt.

Beim Stammtisch werden Claudia Stamm, Landtagsabgeordnete und Vorsitzende von mut, Iris Fischer und Werner Schmid aus Holzkirchen und Werner Gaßner, mut-Themensprecher für gesellschaftliche Vielfalt für Ihre und Eure Anliegen ein offenes Ohr haben.

Gemeinsames Schaffen einer guten Zukunft für ALLE

mut hat sich gegründet, um Politik zu machen, die wirklich Wert auf Menschenwürde und Demokratie legt. In diesem Sinne wollen wir mit Ihnen und Euch darüber debattieren, wie wir eine gemeinsame Zukunft für ALLE schaffen können: Mit einer menschenwürdigen Asylpolitik, einem gerechten und gleichberechtigten sozialen Miteinander, sowie nachhaltigem Wirtschaften und Ökologie.

Wir freuen uns auf viele Menschen, die kommen und mit uns diskutieren! Und natürlich auf diejenigen, die für den bevorstehenden Landtagswahlkampf aufstehen, mitmachen und sich für eine neue Politik in Bayern einsetzen wollen.

Ihr und Euer Team von mut

Wir laden herzlich ein zum mut-Stammtisch in Holzkirchen

Tag: Samstag, 24. März 2018
Uhrzeit: ab 11:00 Uhr bis circa 13.30 Uhr
Ort: Terra (Clubraum), Münchner Str. 22, 83607 Holzkirchen


Jetzt anmelden zum mut-Stammtisch in Holzkirchen

Damit wir wissen, wie viele Menschen kommen, bitte hier anmelden. Natürlich freuen wir uns auch über spontan Entschlossene!

[mc4wp_form id=“3308″]

Einlassvorbehalt: Personen, die rechtsextremen Parteien oder Organisationen angehören, der rechtsextremen Szene zuzuordnen sind oder bereits in der Vergangenheit durch rassistische, nationalistische, antisemitische, homo- / transphobe oder sonstige menschenverachtende Äußerungen in Erscheinung getreten sind, sind von der Veranstaltung ausgeschlossen.


Presse mut: Einladung Stammtisch München 05.03.2018

Pressemitteilung mut 24.02.2018

Nach dem erfolgreichen Stammtisch in München, an dem die Anwesenden spontan in einen größeren Saal umziehen mussten, kommt mut am 05.03.18 erneut nach München

Dabei geht es um den Austausch – darum, dass die Menschen erfahren können, für was mut steht, aber auch darum, dass mut erfährt, was die Menschen bewegt. Weiterlesen „Presse mut: Einladung Stammtisch München 05.03.2018“

Müdes „Weiter so“, statt „mut“ige Signale: GroKo hat die Chance für Reformen verspielt

Pressemitteilung mut, München, 7. Februar 2018

Nach Bekanntgabe des Koalitionsvertrages hat sich bestätigt, was viele schon während der Sondierungsgespräche zur GroKo befürchtet hatten: Das, was jetzt als große Errungenschaften verkauft wird, ist letztendlich ein müdes „Weiter so“, die Chance auf grundlegende, nachhaltige Reformen wurde verspielt. Aber nicht nur von der Partei mut kommt die Forderung nach mutigeren Reformen, auch die Industrie forderte diese für ein zukunftsfähiges Deutschland. Weiterlesen „Müdes „Weiter so“, statt „mut“ige Signale: GroKo hat die Chance für Reformen verspielt“

Jetzt anmelden: mut-Stammtisch in Bad Tölz

Am 25.01.2018 kommt mut zum ersten Mal ins Oberland nach Bad Tölz. Beim ersten Tölzer mut-Stammtisch stellen Claudia Stamm, Marie-Luise Kunst und Werner Gaßner die Partei mut vor und werden ein offenes Ohr für Ihre und Eure Anliegen haben.

Außerdem wollen wir mit Ihnen und Euch über das sprechen, um was es in den nächsten Monaten bis zu Landtagswahl geht – damit mut seine Ziele durchsetzen kann. Für mut als neue Kraft in Bayern, die sich im Kern für Menschenwürde einsetzt, braucht es Kandidierende, viele Unterschriften und Menschen, die sich beteiligen.

Datum: Donnerstag, 25.1.2018
Uhrzeit: 19:00 Uhr
Ort: Starnbräu Bad Tölz, Marktstraße 4, 83646 Bad Tölz
Das Wirtshaus zum Starnbräu ist lt. Wheelmap barrierefrei

Die Einladung richtet sich ausdrücklich auch an Nichtmitglieder.

Wir freuen uns, mit Euch zu debattieren und den Abend dann gemütlich ausklingen zu lassen.

Ihr und Euer Team von mut


Jetzt anmelden zum mut-Stammtisch in Bad Tölz am 25.01.2018

Damit wir wissen, wie viele ungefähr kommen, bitte über das Kontaktformular anmelden. Und natürlich freuen wir uns auch über Kurzentschlossene und über mitgebrachte Gäste.

ANMELDUNG ABGESCHLOSSEN


Einlassvorbehalt: Personen, die rechtsextremen Parteien oder Organisationen angehören, der rechtsextremen Szene zuzuordnen sind oder bereits in der Vergangenheit durch rassistische, nationalistische, antisemitische, homo- / transphobe oder sonstige menschenverachtende Äußerungen in Erscheinung getreten sind, sind von der Veranstaltung ausgeschlossen.


Welt-Aids-Tag 2017: Umsteuern statt Stigmatisieren

Pressemitteilung vom 30. November 2017

Die Vorsitzende der Partei mut Claudia Stamm freut sich über den Eintritt von Axel Hochrein, seit 17 Jahren im Bundesvorstand des Lesben- und Schwulenverbandes in Deutschland (LSVD). Anlässlich des Welt-Aids-Tag 2017 fordern Axel Hochrein und Werner Gaßner (Sprecher beim mut-Forum für Gesellschaftliche Vielfalt), endlich umzusteuern, statt zu stigmatisieren.

Weiterlesen „Welt-Aids-Tag 2017: Umsteuern statt Stigmatisieren“

Partei​ ​​mut ruft​ ​zum​ ​Protest​ ​auf: Jetzt​ ​Ewig-Gestrigen​ ​zeigen,​ ​dass​ ​sie​ ​und​ ​ihre​ ​Positionen​ ​unerwünscht​ ​sind.

Pressemitteilung​ ​vom​ ​3. September 2017

Hedwig​ ​Beverfoerde​ ​von​ ​der​ ​sogenannten​ ​‘Demo​ ​für​ ​alle’​ ​will​ ​vor​ ​den​ ​Bundestagswahlen​ ​mit einem​ ​‘Bus​ ​der​ ​Meinungsfreiheit‘​ ​durch​ ​Deutschland​ ​touren.​ ​Mit​ ​einfältigen​ ​Symbolen​ ​und Sprüchen​ ​wird​ ​offen​ ​gegen​ ​Transgender​ ​und​ ​gleichgeschlechtlich​ ​Liebende​ ​gehetzt.​ ​Die Bustour​ ​soll​ ​am​ ​6.​ ​September​ ​in​ ​München​ ​beginnen. Weiterlesen „Partei​ ​​mut ruft​ ​zum​ ​Protest​ ​auf: Jetzt​ ​Ewig-Gestrigen​ ​zeigen,​ ​dass​ ​sie​ ​und​ ​ihre​ ​Positionen​ ​unerwünscht​ ​sind.“

Betrieben von WordPress | Theme: Baskerville 2 von Anders Noren.

Nach oben ↑